Beratung im beschäftigungsorientierten Fallmanagement am Beispiel von Neue Wege – Möglichkeiten der Optimierung

Das kommunale Jobcenter Neue Wege Kreis Bergstraße verfügt über kein Beratungskonzept im Fallmanagement. Beratungskompetenzen wurden in der Vergangenheit im Rahmen einer internen Weiterbildung im Umfang von ca. 60 UE vermittelt. Diese war jedoch zum Zeitpunkt des Projektes ausgesetzt. Zusätzliche Weiterbildungen in diesem Bereich sind zwar möglich, es existieren jedoch keine Empfehlungen oder Vorgaben für die Auswahl der Schulungen. Doch welche Kompetenzen werden in der Beratung von SGB II Leistungsberechtigten konkret benötigt? Diese Problemstellung war die Motivation für die Entwicklung des Forschungsprojektes.

Für die Beantwortung soll zunächst erläutert werden, welche Kompetenzen in der Beratung von Arbeitslosen im SGB II in ausgewählter, relevanter Literatur gesehen werden. Als zweiter Schritt wurde eine Mitarbeiterbefragung der Personen durchgeführt, die beratend im beschäftigungsorientierten Fallmanagement bei Neue Wege tätig sind. Sie soll Hinweise liefern, in welchen Bereichen die Integrationsfachkräfte selbst Bedarf sehen und ob es in der beraterischen Vorgehensweise noch Verbesserungspotenzial gibt. Aus diesen Erkenntnissen werden Empfehlungen angeboten, um die Beratungsqualität insgesamt zu verbessern.

Projekt-ID:
2018-B-09

Verantwortliche:
Karsten Scharbau

Online:
10:45-11:15 Uhr
11:45-12:15 Uhr
15:15-15:45 Uhr

Zugang:
Link

QR Code